Kultur

Game ’n‘ Train Mixer Online 2021: Indien

© Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan

Von Februar bis April 2021 führt die Stiftung Digitale Spielekultur gemeinsam mit dem Goethe-Institut Indien und Games Bavaria das erstmals komplett digitale Programm Game ’n‘ Train Mixer durch. Ursprünglich geplant als Game Jam an Bord eines Zuges in Indien, wurde aufgrund der mit der COVID-19-Pandemie einhergehenden Risiken und Reisebeschränkungen ein digitales Format für den Game Mixer gefunden. Nach Stationen in Indonesien, Brasilien, Südafrika und zuletzt Deutschland kollaborieren nun fünf internationale Teams per Zoom und Discord an Spielen zur Förderung der „digital literacy“, die vom Goethe-Institut unter anderem an den PASCH-Schulen in Indien eingesetzt werden sollen.

Der Game Mixer versteht sich als Peer-Learning-Programm und Inspirationsquelle für grenzübergreifenden Kulturaustausch. Dieses Jahr treffen sich 20 Spieleentwickler*innen aus Indien, Pakistan, Deutschland, Indonesien, Brasilien und Südafrika zu einem spannenden Trimesterprogramm.

Im Rahmen eines zweitägigen, digtalen Barcamps powered by Games Bavaria lernten sich die Teilnehmer*innen kennen und vermittelten ihren Peers Eindrücke aus ihrem persönlichen Background und professionellen Erfahrungsschatz. Anschließend pitchten sie einander ihre Spiel-Ideen und fanden sich unter Anleitung von Mentoren in fünf Vierer-Teams zusammen, die je unterschiedliche Ansätze zur Entwicklung eines digital-literacy-Spiels verfolgen. Die ca. zweimonatige Arbeitsphase der Teams wird durch virtuelle Studiobesuche in Deutschland und Indien aufgelockert. Workshops der Mentor*innen zu diversen Aspekten der Spiele-Entwicklung ergänzen das Programm. Im Rahmen eines virtuellen Showcases am 24. April 2021 stellen die Teilnehmer*innen ihre Projekte einem internationalen Publikum vor.

Auf der Seite des Goethe Instituts Indien finden Sie weitere spannende Informationen rund um den Game ’n‘ Train Mixer.

Gefördert von

In Kooperation mit