Forschung

Fachkonferenz „One Planet Left“

© Stiftung Digitale Spielekultur
Christian Huberts
Projektleitung Erinnern mit Games / One Planet Left
Am 5. Mai 2022 diskutierten wir, wie sich Umweltbewusstsein mit Games stärken lässt.

Die existenzbedrohenden Auswirkungen des Klimawandels sind im Jahr 2021 erneut deutlich sichtbar geworden. Immer häufigere Extremwetterereignisse sowie die daraus folgenden materiellen und gesellschaftlichen Konsequenzen räumen der Wissensgenerierung und -kommunikation zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit einen erhöhten Stellenwert ein. Digitale Spiele können hier als populäre Kulturform eine vermittelnde Rolle einnehmen und mit ihren involvierenden Erzählungen und komplexen Regelsystemen die oft abstrakten Folgen und Zusammenhänge des sich wandelnden Klimas spielerisch einem großen Publikum erfahrbar machen.

Die Stiftung Digitale Spielekultur lud daher am 5. Mai 2022 von 10:00 bis 16:30 Uhr im Rahmen der Berliner Energietage zur digital ausgerichteten Fachkonferenz „One Planet Left – Umweltbewusstsein mit Games stärken“ ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Frage, welche Chancen digitale Spiele zum Vermitteln von Klima- und Umweltschutzthemen bieten. Die Veranstaltung richtete sich mit Keynotes, Paneldiskussionen und professionell kommentierten Spielungen sowohl an Fachpublikum aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft als auch an Mitglieder der Games-Branche sowie alle anderen Interessierten. Partnerveranstaltung war der #SpielKlima-Kongress auf den Berliner Energietagen. Gefördert wurde die eintägige Konferenz vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

Fachkonferenz "One Planet Left" - Main Stage

Bitte beachten Sie, dass Daten an YouTube übertragen werden können.
https://www.youtube.com/embed/uT-Trx1UPTI

Fachkonferenz "One Planet Left" - Stage 2

Bitte beachten Sie, dass Daten an YouTube übertragen werden können.
https://www.youtube.com/embed/nsKKMLB4VKE

Konferenzprogramm

10:00 – 13:00 Uhr

Eröffnung & Grußworte
Çiğdem Uzunoğlu (Geschäftsführerin, Stiftung Digitale Spielekultur)
Claudia Roth (Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)
Helge Jürgens (Geschäftsführer der New-Media-Förderung, Medienboard Berlin-Brandenburg)

Input: Grünes Gaming? Nachhaltigkeit in der Games-Branche
Felix Falk (Geschäftsführer, game – Verband der deutschen Games-Branche)

Keynote I: Herausforderungen der Wissenschaftskommunikation zum Klimawandel
Prof. Dr. Claudia Frick (Meteorologin & Informationswissenschaftlerin, TH Köln)

Keynote II: Darstellungen des Klimawandels in Games
Prof. Dr. Claudia Paganini (Philosophin, Hochschule für Philosophie München)

Paneldiskussion: One Planet Left – Mit Games die Welt retten?!
Clara Mayer (Pressesprecherin, Fridays for Future Berlin)
Prof. Dr. Claudia Frick (Meteorologin & Informationswissenschaftlerin, TH Köln)
Jens Isensee (Managing Director, Serious Bros.)
Çiğdem Uzunoğlu (Geschäftsführerin, Stiftung Digitale Spielekultur)

Moderation: Marcus Richter

Mittagspause

14:00 – 16:30 Uhr

Track 1

Spielung: Klim:S21 (Gentle Troll Entertainment, 2022)
Klimawandelanpassung im Schulunterricht vermitteln
Michel Wacker (CEO, Gentle Troll Entertainment)
Dr. Fiona Rochholz (Geowissenschaftlerin, Pädagogische Hochschule Heidelberg)

Spielung: Eco (Strange Loop Games, 2018)
Koperativ gegen die Klimakatastrophe
Dr. Sebastian Möring (Medienwissenschaftler, Universität Postdam)
Christian Huberts (Projektleiter „One Planet Left“, Stiftung Digitale Spielekultur)

Moderation: Jagoda Froer

Verabschiedung

 

Track 2

Spielung: Alba (ustwo, 2020)
Inspiring sustainable action in local communities
Siiri Mäkelä (Associate Expert, UN Environment Program / Playing for the Planet Alliance)
David Fernández Huerta (Game Director, ustwo)

Spielung: Beyond Blue (E-Line Media, 2020)
Exploring and preserving our oceans
Alan Gershenfeld (President & Co-Founder, E-Line Media)
Alexandra Cousteau (President & Co-Founder, Oceans 2050)
Fritz Neumeyer (CEO & Co-Founder, Oceans 2050)

Moderation: Viola Tensil

Gefördert von

Partner der