Forschung

Healthcare Game Jam

© Stiftung Digitale Spielekultur / Foto: ID11066063 auf Pixabay
Benjamin Rostalski
Projektleitung Healthcare Game Jam, Awardbüro
Ein Game Jam-Wochenende zum Thema Innovation mit Games im Gesundheitswesen.

Arbeitnehmer*innen aus dem Bereich der Gesundheitsfachberufe sind das Rückgrat unseres Gesundheitswesens. Beispielsweise steht besonders der Pflegesektor vor der Herausforderung ausreichend Nachwuchs zu rekrutieren. Die Corona-Pandemie hat den Fachkräftemangel noch deutlicher vor Augen geführt. Immer weniger junge Menschen wollen in diesem Bereich einer Tätigkeit nachgehen.  Deshalb muss der breiten Öffentlichkeit die Attraktivität und gesellschaftliche Bedeutung der Gesundheitsfachberufe vermittelt werden. Viele Menschen denken im Rahmen dieses Sektors in der Regel nur an Alten– oder Krankenpflege, dabei gehören zu den Gesundheitsfachberufen interessante und vielfältige Tätigkeiten im gesamten Gesundheitswesen.

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin und die Stiftung Digitale Spielekultur luden aus diesem Grund vom 12. bis 14. November 2021 Expert*innen aus Gesundheitswesen und Spieleentwicklung zum Online-Healthcare Game Jam ein. Mit dem Format wollten die Projektpartner aufzeigen, wie die Potenziale von Games dazu beitragen können, junge Menschen zum Ergreifen eines Gesundheitsfachberufs zu motivieren ​und die breite Öffentlichkeit über den wichtigen Beitrag der Fachkräfte​zum Gesundheitswesen aufzuklären.

Weitere Ansprechpartner:

Tobias Lo Coco
Projektmanager Healthcare Game Jam, Awardbüro

Die Jury

Prof. Dr. Christopher Baum (Vorstand Translationsforschungsbereich und Vorsitzender des BIH-Direktoriums, Charité – Universitätsmedizin Berlin; BIH-Zentrum)
Carla Eysel (Vorstand Personal und Pflege, Charité – Universitätsmedizin Berlin)
Dr. Stefan Göbel (Head of Serious Games FG Multimedia Kommunikation (KOM), Technische Universität Darmstadt)
Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey (Direktorin, Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft)
Prof. Dr. Maic Masuch (Professor für Medieninformatik und Entertainment Computing, Universität Duisburg-Essen)
Prof. Dr. Benedikt Morschheuser (Juniorprofessur für Wirtschaftsinformatik (insb. Gamification) – adidas Stiftungsprofessur, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)
Prof. Mareike Ottrand (Professorin für interaktive Illustration und Games, HAW Hamburg)
Enrico Schneemann (Strategiebotschafter Pflege, Charité – Universitätsmedizin Berlin)
Manouchehr Shamsrizi (Gründer, Retro Brain)
Anke Sommer (Pflegedirektorin, Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz)
Prof. Dr. Sylvia Thun (Direktorin für Digitale Medizin und Interoperabilität, Berlin Institute of Health)
Çiğdem Uzunoğlu (Geschäftsführerin, Stiftung Digitale Spielekultur)

In Kooperation mit