Age of Empires 3

Geschichte | Krieg & politische Konflikte | Politik | Wirtschaft

Der dritte Teil der Echtzeitstrategiespiel-Reihe versetzt die Spieler*innen zurück in die Kolonialzeit zur angeblichen „Entdeckung“ Amerikas. Als Herrscher*innen über eine der Kolonialmächte der frühen Neuzeit gilt es, Ländereien der vermeintlich „neuen“ Welt zu entdecken und zu besiedeln. Das Spiel bindet dabei verschiedene historische Kämpfe in die Erzählung mit ein und vermittelt wirtschaftliches, militärisches und technologisches Wissen zu dieser Zeit. Besonders die beiden Erweiterungen „The Warchiefs“ sowie „The Asian Dynasties“ behandeln noch einmal spezifische Teile der Geschichte. Der Kontinent Afrika, sowie der zu jener Zeit praktizierte transatlantische Sklavenhandel, wird in dem Spiel allerdings komplett ausgeblendet. Darüber hinaus findet sich in allen Teilen eine problematische Darstellung und Stereotypisierung indigener Völker. Zugleich fordern die Generalisierungen und Simplifizierungen in Bezug auf die asiatischen Spielakteur*innen eine kritische Auseinandersetzung mit den von Europa tradierten Fantasien und Projektionen auf das Konstrukt „Orient“.

Multiplayer

Allgemeine Infos

Trailer
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte beachten Sie, dass beim Anschauen der Trailer/Videos Daten an YouTube übertragen werden können.