Pitch Jam: Erinnerungskultur mit Games

Teilnahmeinformation und Anmeldung

Das Ziel des Projekts „Pitch Jam: Memory Culture with Games“ ist es, unter Verwendung spielbasierter Digitalformate neue Wege der geschichtlichen Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus aufzuzeigen. Wir wollen auszuloten, wie und wo interaktive digitale Medien wie Games im Rahmen einer aktiv gestalteten und gelebten Erinnerungskultur Anwendung finden können. Um eine professionelle und sensible, dem Thema angemesssene Herangehensweise zu gewährleisten, lädt die Stiftung Digitale Spielekultur Expert*innen aus den Bereichen Spielentwicklung und Erinnerungskultur ein, um gemeinsam im Rahmen eines dreitägigen Pitch Jams innovative Lösungsansätze zu entwickeln. Der interdisziplinäre Austausch der verschiedenen Expertisen steht dabei im Mittelpunkt. Als Ergebnis werden verschiedene Prototypen, Ideen und Konzepte angestrebt, die beispielhaft aufzeigen und inspirieren sollen, welchen Beitrag spielbasierte Formate zu einer zeitgemäßen, verantwortungsvollen und generationenübergreifend relevanten Erinnerung an die nationalsozialistische Vergangenheit Deutschlands leisten können.

© Ananda Rieber (www.ananda-rieber.de)

Gestalten Sie Erinnerungskultur mit!

Sie haben Interesse in einem interdisziplinären Team mittels digitalen Spielen Erinnerungskultur aktiv und zukunftsorientiert mitzugestalten? Wir suchen Sie und Ihre Expertise! Idealerweise verfügen Sie über einen fachlichen Schwerpunkt in Game Development, Game Studies, Museen/Gedenkstätten, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften, Kultur- und Medienwissenschaften, Informationswissenschaften, Künstliche Intelligenz, Journalismus, Pädagogik und/oder setzen sich anderweitig mit Erinnerungskultur und Nationalsozialismus auseinander. Vorkennntnisse zur Spielentwicklung sind nicht erforderlich!

Die Pitches werden am 20.06.2020 einer Jury präsentiert, welche den besten Pitch auszeichnen wird. Dem Team mit der besten Idee winkt ein vielfältiges Beratungspaket zur Realisierung des Konzepts.

Darüber hinaus veröffentlicht die Stiftung Digitale Spielekultur im Anschluss eine Broschüre, die sich der Thematik widmet, welchen positiven Beitrag Games zur Erinnerungskultur leisten können. Darin sollen die beim Pitch Jam entstandenen Ideen und Konzepte prominent vorgestellt werden.

Alle Informationen finden Sie gesammelt in unserem One Pager

Download (PDF)

Die Jury

Die Zusammensetzung unserer hochkarätigen Experten-Jury erfahren Sie hier.

Ihre Teilnahme

Bewerben Sie sich noch bis zum 1. Mai 2020 über das untenstehende Formular. Um möglichst vielen Personen die Teilnahme zu ermöglichen, stellen wir an allen Terminen bei Bedarf eine Kinderbetreuung zur Verfügung. Für Verpflegung (auch vegan) wird gesorgt.
Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um die Ausbreitung von COVID-19 das Barcamp mit dem Pitch Jam zusammengelegt wurde. Eine Veranstaltung am 15. Mai wird nicht stattfinden.

18.-20.06.2020 – Berlin, Location: tba
Pitch Jam: Memory Culture with Games
Barcamp zum Kennenlernen der Teilnehmer*innen und Themenaustausch über die jeweiligen Fachgebiete. Anschließend Entwicklung von Ideen, Prototypen und Konzepten in Gruppen. Ergebnispräsentation in Form von Pitches vor einer Experten-Jury.

 

Anmeldung

Achtung: Die Stiftung Digitale Spielekultur setzt sich mit diesem und vielen anderen Projekten für eine weltoffene, vielfältige und demokratische Gesellschaft ein. Wir wenden uns konsequent gegen Antisemitismus, Rassismus, Sexismus, Homophobie, Islamfeindlichkeit und jede andere Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, Diskriminierung oder Hate Speech. Während allen Veranstaltungen gilt unsere Safe Space Policy.