Newsletter

Informieren Sie sich hier immer über die neuesten Aktivitäten der Stiftung.

Sie möchten den Newsletter gerne per E-Mail erhalten? Melden Sie sich hier an.

13 + 9 =

Newsletter 2 / 2017: Neue Geschäftsführung gesucht, Kultur macht stark u.V.m.

Peter Tscherne verlässt die Stiftung Ende des Jahres: neue Geschäftsführung gesucht

Berlin, 18. August 2017 | Die ersten großen Schritte für die Stiftung – Aufbau, Konsolidierung und eine breite Vernetzung – sind dank zahlreicher, erfolgreicher Projekte und Initiativen getan. Zudem wachsen wir durch neue Projektakquisitionen. Daher soll die Stiftung zukünftig statt mit einer halben mit einer ganzen Geschäftsführungsstelle erfolgreich das „nächste Level“ bestehen.
Peter Tscherne möchte weiter selbständig bleiben und hat sich mit den Gesellschaftern BIU und GAME darauf verständigt, die Geschäfte bis Ende des Jahres an eine neu einzustellende Person zu übergeben. Die Stellenausschreibung und weitere Informationen (Artikel von Peter Tscherne sowie Interview mit Prof. Linda Breitlauch und Felix Falk) finden Sie auf unserer Homepage. Wir freuen uns, wenn Sie diese verbreiten helfen und vielleicht sogar Ideen für eine Nachfolge beisteuern.

Bündnisse für Bildung – Kultur macht stark

Berlin, 6. Juli 2017 | Das Bundesministerium für Bildung und Forschung möchte über sein Programm „Kultur macht stark“ die Chancengerechtigkeit in der kulturellen Bildung verbessern. Mit insgesamt 250 Mio. € fördert das BMBF von 2018 bis 2022 32 Programmpartner, die benachteiligte Kinder und Jugendliche fördern wollen. Unser Projektvorschlag wurde von der Jury zur Förderung vorgeschlagen und wir freuen uns darauf, zu dieser wichtigen Aufgabe beizutragen. Lesen Sie mehr

Studie zur Anwendung von Games-Technologien bei Verkehr und Infrastruktur

Berlin, 31. August 2017 | Wir veröffentlichen Ende August unsere Studie „Verkehr / Infrastruktur und Applied Interactive Technologies“. Die Studie untersucht, bei welchen Verkehrsthemen die Spielebranche alternative Lösungsansätze beisteuern könnte. Neben Interviews wurden auch ein Workshop und zwei Fokusgruppen durchgeführt. Unter Mitwirkung von Referent*innen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wurden zwei umsetzbare Projektvorschläge erarbeitet. Lesen Sie mehr

Workshop und Game Jam zu Migration und Flucht in Südkorea

Seoul, 10. Juli 2017 | Auf Einladung des Goethe-Instituts und der Französischen Botschaft in Korea fand vom 3. bis 9. Juli in Seoul der Workshop „Mind ReSet – A Digital Approach to Migration“ statt. Mit dabei waren Delegationen von Entwickler*innen aus Frankreich, Deutschland und Südkorea. Nach wertvollen Impulsen aus dem Workshop entwickelten zehn Teams in einem 48-stündigen Game Jam eigene spielerische Zugänge zum Thema Flucht und Migration. Lesen Sie mehr.

Digitale Spiele in der Schule: Broschüre von Digitale-Spielewelten.de erschienen

Berlin, 24. Juli 2017 | Wir haben die erste Broschüre zur Plattform Digitale-Spielewelten.de veröffentlicht. In ihr sind Projektbeispiele und Methoden für drei Themenblöcke enthalten, die im Unterricht und der außerschulischen Jugendarbeit eingesetzt werden können. Exemplarisch zeigen die Themen Identität, Flucht und Gender die Bildungspotenziale digitaler Spiele. Die Broschüre kann kostenfrei bestellt oder als PDF heruntergeladen werden. Lesen Sie mehr

fontane.200/Word&Play (Arbeitstitel)

Neuruppin, 10. Juli 2017 | Die Kulturstiftung des Bundes fördert 2019 anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane fontane.200/Word&Play mit 300.000€. Das Projekt haben wir gemeinsam mit der Fontanestadt Neuruppin und der Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg eingereicht. Es richtet sich bundesweit an Kinder und Jugendliche, die an die erzählerischen Möglichkeiten des digitalen Spiels herangeführt werden und gleichzeitig die Grundlagen des Game Designs erlernen sollen. Lesen Sie mehr

Anstehende Termine

21.-25. 8. 2017:     Stiftungsteam @ gamescom
24. 8. 2017:           Preisverleihung des gamescom awards (Halle 10.1, 17 Uhr)
26.-27. 8. 2017:     DCP @ Tag der offenen Tür der Bundesregierung im BMVI
11.-17. 9. 2017:     „State of the Game“ vom Computerspielemuseum Berlin
15. 10. 2017:         Spielung auf der Frankfurter Buchmesse in Kooperation mit dem Gastland Frankreich (14:30-15:30 Uhr, Open Stage)

Presse über uns

Im Rahmen der International Gamesweek Berlin sprachen Andreas Lange vom Computerspielemuseum und Peter Tscherne in einem Interview mit media:net berlin-brandenburg u.a. über mobiles Spielen und Augmented Reality.


Die Berliner Morgenpost hat unsere Fachkonferenz #2 zum Anlass genommen, über die Entwicklung der Spiele-Branche und deren kontinuierliche Öffnung für neue, erwachsenere Themen zu schreiben.

Bildrechte der verwendeten Bilder: 1) Logo „Kultur macht Stark“, (c) Bundesministerium für Bildung und Forschung. 3) (c) Goethe-Institut Seoul 5) (c) Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg 6) (c) BMVI 2016. Die restlichen Bildrechte liegen bei der Stiftung Digitale Spielekultur.

Anhänge