Am 21. Mai 2019 gastiert die Stiftung Digitale Spielekultur mit ihrer Veranstaltungsreihe „Quartett der Spielekultur“ in Leipzig. Im Rahmen der Medientage Mitteldeutschland bitten die Moderator*innen Melek Balgün und Markus Richter in die Leipziger Baumwollspinnerei. Gemeinsam mit ihren Gästen, der Journalistin Rae Grimm und dem Bestsellerautoren Markus Heitz, diskutieren sie die kulturellen Aspekte brillanter Computerspiele. Inspiriert vom „Literarischen Quartett“ beleuchtet das „Quartett der Spielekultur“ in feuilletonistischer Manier die kulturelle Vielfalt und Relevanz von Games. Erstmalig fand das Kulturformat im Februar 2019 im Martin-Gropius-Bau in Berlin statt. Nach dem Gastspiel in Leipzig sind in 2019 weitere Events in München, Köln, Frankfurt am Main und Hannover geplant. Gefördert wird die Veranstaltung von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters MdB.

„Computerspiele sind kulturelle Multitalente! Sie vereinen Aspekte aus Film, Musik und Literatur und sind zudem interagierbar. Mit dem ‚Quartett der Spielekultur‘ leisten wir einen Beitrag, die Relevanz von Games als Kulturgut sichtbarer zu machen“, so Çiğdem Uzunoğlu, Geschäftsführerin der Stiftung Digitale Spielekultur.

Das „Quartett der Spielekultur“ ist eine deutschlandweit einzigartige Bühne für Computerspiele und zeigt bislang unbeleuchtete, kulturelle Aspekte von Games auf, die weit über herkömmliche Spielerezension hinausgehen. Am Abend des 21. Mai 2019 erörtern die gastgebenden Moderator*innen mit den Gästen Rae Grimm (Head of GamePro.de) und Markus Heitz (Autor „Die Zwerge“) unter dem Motto „Games als Spiegel der Gesellschaft“ folgende Titel: „Papers, Please“ entwickelt von Lucas Pope, „The Westport Independent“ von Double Zero One Zero, „We. The Revolution“ vom Entwickler Polyslash und „Tech Support: Error Unknown“ aus dem Hause Dragon Slumber.

Ein Mitschnitt des „Quartetts der Spielekultur“ in der Leipziger Baumwollspinnerei wird im Nachgang auf YouTube veröffentlicht. Zusätzliche Termine der Eventreihe finden in diesem Jahr am 04. Juli in München, am 21. August in Köln, am 17. Oktober in Frankfurt am Main und am 11. November in Hannover statt. Detaillierte Informationen werden rechtzeitig vor der jeweiligen Veranstaltung bekannt gegeben.

Ablauf der Veranstaltung:

Titel: Quartett der Spielekultur
Datum: 21. Mai 2019, 18 – 19.30 Uhr
Ort: Leipziger Baumwollspinnerei, Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig
Gäste: Rae Grimm (Head of Gamepro.de), Markus Heitz (Autor „Die Zwerge“)
Moderation: Melek Balgün und Marcus Richter
Anmeldung: Eine Anmeldung für das „Quartett der Spielekultur“ und ein Ticket für die Medientage Mitteldeutschland 2019 sind nicht erforderlich. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Weitere Informationen:
www.stiftung-digitale-spielekultur.de/project/das-quartett-der-spielekultur
www.medientage-mitteldeutschland.de/programm/games-als-spiegel-der-gesellschaft