04. May 2020

“Pitch Jam: Memory Culture with Games” findet online und mit verlängerter Anmeldefrist statt

© Bild von Johannes Plenio auf Pixabay
Das Game Jam-Format „Pitch Jam: Memory Culture with Games” findet vom 18. bis 20. Juni 2020 digital und mit Hilfe von Online-Tools statt.

– Format zur Entwicklung spielerischer Lösungen für Erinnerungskultur im digitalen Zeitalter findet vom 18. bis 20. Juni 2020 als Online-Workshop statt
– Weitere Teilnehmende aus der Games-Branche und Erinnerungskultur gesucht
– Anmeldefrist verlängert bis zum 24. Mai 2020

Berlin, 04. Mai 2020: Das Game Jam-Format „Pitch Jam: Memory Culture with Games” findet vom 18. bis 20. Juni 2020 digital und mit Hilfe von Online-Tools statt. Aufgrund der dadurch erhöhten Kapazitäten wird die Anmeldefrist für interessierte Teilnehmende bis zum 24. Mai verlängert. Ziel des Pitch Jam ist es, unter Verwendung spielbasierter Digitalformate neue Wege der geschichtlichen Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus aufzuzeigen. Die auf dem Jam entstandenen Ideen, Konzepte und Prototypen werden am 20. Juni von einer hochkarätig besetzen Jury bewertet.

Um dem Thema eine angemessene Herangehensweise zu gewährleisten, lädt die Stiftung Digitale Spielekultur ein breites Feld an Expert*innen aus den Bereichen Spielentwicklung und Erinnerungskultur zur Entwicklung innovativer, spielerischer Lösungen ein. Bewerben können sich Spieleentwickler*innen sowie Personen mit fachlichen Schwerpunkten in den Bereichen Game Studies, Museen und Gedenkstätten, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften, Kultur- und Medienwissenschaften, Informationswissenschaften, Künstliche Intelligenz oder Journalismus. Kenntnisse der Spieleentwicklung sind für die Teilnahme nicht erforderlich. Die Anmeldung erfolgt über das Formular hinter folgendem Link:
https://www.stiftung-digitale-spielekultur.de/pitch-jam-teilnahmeinformation-und-anmeldung/

Eine Übersicht der in der Fachjury vertretenen Personen finden Sie auf unserer Projektseite:
https://www.stiftung-digitale-spielekultur.de/project/pitch-jam-memory-culture-with-games/

„Initiativen aus der Games-Branche wie der Stay Safe! Jam haben vorgemacht, dass Formate wie der Pitch Jam auch als mehrtägiger Online-Workshop funktionieren“, sagt Çiğdem Uzunoğlu, Geschäftsführerin der Stiftung Digitale Spielekultur. „Mit dem Pitch Jam können wir so in zweierlei Hinsicht ein Zeichen für die Innovationskraft von Games setzen: Inhaltlich mit kreativen spielerischen Lösungen und veranstaltungstechnisch mit dem Online-Format.“

„Pitch Jam: Memory Culture with Games” ist ein von der Stiftung Digitale Spielekultur ins Leben gerufenes Game Jam-Format, das aufzeigen soll, wie und wo Games das Erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus lebendig halten können. Der Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele unterstützt den Pitch Jam als offizieller Kooperationspartner. Gefördert wird das Projekt von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) im Rahmen des Programms „digital//memory“.

Über die Stiftung Digitale Spielekultur:
Wir sind die Stiftung der deutschen Games-Branche und Chancenbotschafterin für Games. Seit unserer Gründung im Jahr 2012 bauen wir Brücken zwischen der Welt der digitalen Spiele und den gesellschaftlichen und politischen Institutionen in Deutschland. Unsere gemeinnützige und bundesweit agierende Stiftung geht auf eine Initiative des Deutschen Bundestages und der deutschen Games-Branche zurück. Partner aus Bildung, Gesellschaft, Jugendschutz, Kultur, Medien, Politik, Pädagogik, Verwaltung und Wissenschaft beteiligen sich an unseren Projekten, Veranstaltungen und Studien. Ein ebenso divers besetzter Beirat gewährleistet unsere zielgerichtete, unabhängige und transparente Arbeit. Unser Gesellschafter ist der game – Verband der deutschen Games-Branche. Informationen auf www.stiftung-digitale-spielekultur.de, sowie bei Facebook @StiftungDigitaleSpielekultur und Twitter @Digitale_Spiele.

Pressekontakt
Stiftung Digitale Spielekultur gGmbH
Benjamin Hillmann
Marburger Str. 2
10789 Berlin
Tel: +49/30/29 04 92 93
E-Mail: hillmann[at]stiftung-digitale-spielekultur.de

Gefördert von

In Kooperation mit