Kultur

Ausschreibung für die Presse- und Medienarbeit des Deutschen Computerspielpreises 2022

© Franziska Krug/Getty Images für Quinke Networks

Sehr geehrte Damen und Herren, 

voraussichtlich im April 2022 findet zum vierzehnten Mal die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises statt. 

Computerspiele (digitale Spiele, Games) sind das Leitmedium der digitalen Gesellschaft. Ihre gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung nimmt seit Jahren stetig zu. Die einzigartige Verbindung von Kreativität, Innovation und moderner Technologie in der Computer- und Videospiel-Wirtschaft birgt ein enormes Potenzial für Wirtschaft und Gesellschaft. Deutschland ist auf die hohe Innovationskraft der deutschen Games-Industrie mit ihren Unternehmen und Beschäftigten angewiesen. 

Der Deutsche Computerspielpreis (DCP) ist ein Instrument, mit dem Bundesregierung und Spielewirtschaft gemeinsam die Bedeutung von Games und die Leistungsfähigkeit der Branche aus Deutschland befördern. Er ist die bedeutendste Auszeichnung für digitale Spiele aus Deutschland. Er ist auch das Instrument, mit dem Eltern sowie Spielerinnen und Spielern Orientierung auf einem Markt gegeben werden soll, der sich durch seine Vielfalt auszeichnet. 

Das Awardbüro Deutscher Computerspielpreis möchten Ihnen hiermit die Möglichkeit geben, bis zum 22. Oktober 2021 ein Angebot für die Presse- und Medienarbeit zum Deutschen Computerspielpreis 2022 abzugeben. Dieses Angebot soll auch die Betreuung und Pflege des Internetauftritts sowie das Bespielen der Social-Media-Kanäle umfassen. 

Die erwarteten Aufgabenbereiche umfassen im Einzelnen: 

 

Pressearbeit 

  • Entwicklung einer PR-Strategie inklusive Kernbotschaften. Herstellung einer starken Sichtbarkeit der deutschen Computerspielindustrie als Leitmedium, für Innovationen und als modernes Kulturgut. Durchführung der gesamten Pressearbeit und Koordination mit den Ausrichtern, dem Awardbüro und Partnern. 
  • Zielgruppen-Definition, an der die Pressearbeit ausgerichtet wird, 
  • Entwicklung einer Kommunikationsstrategie und eines PR-Kalenders (Zeit- und Themenplan), 
  • Erstellung und Versand von Pressemitteilungen in Abstimmung mit den Ausrichtern und dem Awardbüro. Themenvorschläge sollen hierbei durch den Auftragnehmer proaktiv entwickelt werden. Ein entsprechender Verteiler ist auf der Basis vorliegenden Datenmaterials in Zusammenarbeit mit den Ausrichtern zu ergänzen bzw. zu erstellen. 
  • Einladungsmailing und Verwaltung/Sichtung/Aufbereitung/Nachbearbeitung der eingehenden Rückläufe (Presse); Auswahl und intensivierte Betreuung auszuwählender Pressekontakte, Aufbereitung postalischer Einladungen für den Veranstalter 
  • Persönliche Kontaktaufnahme zu den wichtigsten Medien. 
  • Presseclipping, inkl. digitaler Dokumentation. 
  • Die externen Kosten für eine Medienbeobachtung müssen im Angebot enthalten sein. Das Presseclipping sollte sinnvoll eingegrenzt werden, also selektiv erfolgen. Vorschläge hierzu sind bitte ebenfalls zu unterbreiten. 
  • Durchführung einer Medienresonanzanalyse anhand eines Kanons von ausgewählten Fach- und Publikumsmedien. 

 

Website und Social Media 

  • Ergänzung und Pflege der Internetseite www.deutscher-computerspielpreis.de im Vorfeld der Einreichphase (News-Einpflege, Sieger- und Nominierungsübersicht inkl. Produkttrailer-Einbindung über YouTube-Kanal, Screenshots, Spieleinformationen etc.), 
  • Pflege des Pressebereichs inkl. Registrierung für den Presseverteiler, Foto- und Downloadbereich, 
  • Aktualisierung und Pflege der Internetseite im Rahmen der Verleihung, Nominierung, Gewinnerverkündung, 
  • Social Media-Strategie und -Bespielung.

 

Weitere Angebotsanforderungen 

  • Agenturprofil und Referenzliste / Cases, 
  • Bitte nennen Sie uns in Ihrem Angebot eine*n festen Projektleiter*in und eine*n Stellvertreter*in innerhalb Ihrer Agentur, die die Betreuung des Deutschen Computerspielpreises 2022 übernehmen. 
  • Bitte beachten Sie: Alle Verwertungsrechte aller erstellten Grafiken, Internetseiten, sowie gesammelte Kontaktdaten etc. dürfen nicht bei Dritten (freien Mitarbeiter*innen o.ä.) liegen und gehen nach Projektende vollständig an die Ausrichter oder das Awardbüro über. Im Rahmen des Projektes gesammelte Personendaten unterliegen dem Datenschutzgesetz sowie der EU-DSGVO. Die Sicherheit dieser Daten muss von Ihnen garantiert werden.

 

Fragen und Antworten 

Welche Ziele verfolgt der Deutsche Computerspielpreis? 

  • Positionierung und Würdigung von Games als ebenbürtiges Kulturgut neben den Angeboten anderer Unterhaltungsbranchen, 
  • Maximale Aufmerksamkeit für Chancen, Potentiale und Facetten des Mediums, 
  • Etablierung des DCP als glaubwürdige, eigenständige Marke.

Welche Kernthemen und -botschaften sollten in der medialen Berichterstattung auftauchen? 

  • Möglichkeiten, Chancen und Facetten von Computer- und Videospielen aufzeigen, 
  • Spiele sind das Leitmedium. 
  • Spiele Made in Germany sind innovativ, kulturell und pädagogisch wertvoll und erfüllen internationale Standards. 
  • Produktionen für den Weltmarkt stärker als Made in Germany erkennbar werden lassen, 
  • Akzeptanz von Games als Kulturgut, Innovationsmotor sowie als wertschöpfender Wirtschaftsfaktor, 
  • Der Deutsche Computerspielpreis wird von den Ausrichtern kontinuierlich weiterentwickelt. Entsprechende Weiterentwicklungen sollen bekannt gemacht werden.

Welche Leitfragen sollten in Ihrem Angebot beantwortet werden? 

  • Was ist Ihre Leitidee in einem Satz?
  • Wenn wir Ihr Konzept umsetzen, worüber spricht die Branche noch in zwei Jahren? 
  • Was befähigt Sie / Ihre Agentur ganz besonders für diesen Auftrag? 
  • Was wären die konkreten nächsten Schritte, wenn wir Sie beauftragen würden? 
  • Wie sähe eine zeitlich sinnvolle Dramaturgie grob aus? Bitte beachten, dass es wegen vieler Stakeholder z.T. längere Abstimmungswege gibt! 
  • Wie sähe das Team und die Zusammenarbeit mit dem Awardbüro und den Ausrichtern aus? 

Für welchen Zeitraum gilt die Beauftragung? 

  • Die ausgewählte Agentur wird für den Zeitraum zwischen Anfang November 2021 und Ende Oktober 2022 (12 Monate) beauftragt. 

 

Fristen / Zeitplan 

  • Bitte senden Sie Ihr vollständiges Angebot bis 22. Oktober 2021 postalisch an das Awardbüro! Sie erhalten vom Awardbüro eine Eingangsbestätigung. 
  • Bitte beachten Sie, dass nicht rechtzeitig eingesandte Angebote nicht berücksichtigt werden können! 
  • Auswahl der zu beauftragenden Agentur und Beauftragung voraussichtlich bis Ende Oktober 2021, 
  • Kick-off-Termin mit dem Awardbüro und den Ausrichtern in Berlin baldmöglichst nach Beauftragung und Vereinbarung, 
  • Aufruf zur Einreichung ggf. bereits Anfang Dezember 2021, 
  • Hauptphase der Pressearbeit: November 2021 bis April 2022, 
  • Preisverleihung im März oder April 2022, 
  • Unterjährige Kommunikation nach Absprache mit Ausrichtern und Awardbüro: Mai bis Oktober 2022. 

 

Hinweise 

  • Die Ausschreibung steht unter dem Vorbehalt der Zuwendung entsprechender Mittel durch die Ausrichter des Deutschen Computerspielpreises. Die Leistung wird erst beauftragt, sobald dem Awardbüro ein Zuwendungsbescheid vorliegt. 
  • Die Vergabe erfolgt als Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb gem. UVgO.

 

Ansprechpartner
Benjamin Rostalski | Leiter Awardbüro Deutscher Computerspielpreis
c/o Stiftung Digitale Spielekultur gGmbH
Marburger Str. 2 | 10789 Berlin
rostalski@computerspielpreis.de
Tel. +49 30 290 49 292 | Mobil +49 173 4827862