Rechte: CC, Paul Morris, Flickr, 2014

Manche Experten sagen, jedes Computerspiel sei ein Lernspiel. Trotzdem gibt es natürlich Spiele, deren eigentliches Ziel die Vermittlung von Wissen ist. Manche sogar nach Lehrplan wie das österreichische Physikspiel Ludwig. Wir möchten wissen: Wie lernen Kinder mit Spielen? Wie motivieren wiederum Spiele Kinder zum Lernen? Funktioniert der Wissenstransfer vom Spiel ins “echte Leben”? Müssen Spiele Spaß machen? Wie können Computerspiele im Allgemeinen und Lernspiele insbesondere zur Erziehung genutzt werden? Wie kann man mit Computerspielen vermitteltes Wissen ideal verfestigen?

Tutoren

Thomas Schmidt, Jahrgang 1965

Thomas Schmidt, Jahrgang 1965

ist Medien- und Kompetenzexperte und entwickelt seit mehr als 15 Jahren mit der Agentur Helliwood media & education Bildungsinitiativen und -programme im Themenfeld digitale Medien, Lernen und Kommunikation. Er versteht sich als aktiv gestaltendes Mitglied einer digitalisierten Gesellschaft. Der Fokus seiner Arbeit richtet sich darauf, junge Menschen auf das Leben in einer zunehmend digitalisierten Welt vorzubereiten und mit ihnen neue Wege des Lernens zu entwickeln. Sein Denken, Gestalten und Handeln ist dabei sowohl von aktuellen Forschungsergebnissen geprägt als auch von seinen praktischen Erfahrungen als Experte in deutschen Kindergärten, Klassenzimmern oder Bildungseinrichtungen wie der Universität in Erfurt, an der er einen Lehrauftrag innehat.

Jan von Meppen

Jan von Meppen

hat an der Universität von Oxford Philosophie studiert und als Geschäftsführer der LudInc das Konzept zu dem Lernspiel “Professor S.”, entwickelt. Er ist Experte in innovativen Bildungskonzepten und neuen Technologien. Seine Arbeit an “Professor S.” wurde von Ashoka und der Lego Foundation gewürdigt.

Lese-Tipps

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung: “Spielend lernen im Kindergarten” (2013): http://www.pedocs.de/volltexte/2013/8372/pdf/L3T_2013_Schallhart_et_al_Spielend_Lernen.pdf

ZEIT: “Kein Kinderspiel” (31.01.2014): http://www.zeit.de/digital/mobil/2014-01/apps-kinder-spiele-anspruchsvoll/komplettansicht

MiniKIM 2014: http://www.mpfs.de/fileadmin/miniKIM/2014/miniKIM_2014.pdf

Zahlen zum digitalen Spielemarkt (BIU Online)http://www.biu-online.de/de/fakten/marktzahlen-1-halbjahr-2015/kauf-umsatz-digitale-spiele.html