Code Week Award

Unter dem Motto “Jede Woche ist Code Week!” fördert das Team seit 2015 mit dem Code Week Award Workshop-Formate rund um das Thema kreativer Techniknutzung. Robotik, Programmierspiele, Hackathons und das Basteln mit Hardware spielen ebenso eine Rolle wie ethische Fragen zum Umgang mit Daten und künstlicher Intelligenz.

piqd

Bei piqd sammeln ExpertInnen die besten Beiträge zu einem Thema aus dem Netz und moderieren sie kurz an. Für „Spiele und Kultur“ machen das aktuell Marcus Bösch, Christian Huberts, Sonia Wild, Anne Sauer und Matthias Kreienbrink.

Cologne Game Lab

2010 ging das Cologne Game Lab (CGL) als eigenständiges Institut der Technischen Hochschule Köln an den Start und bot deutschlandweit den ersten künstlerischen Aufbaustudiengang im Bereich Game Development & Research (M.A.) an; seit 2014 gibt es auch den Bachelor-Studiengang Digital Games.

Bodensee Gamer

Bodenseegamer.de – Die Gaming- und Cosplay Community mit regionalem Schwerpunkt.

games4kalk

Im Jahr 2011 startete mit games4kalk ein vom Land gefördertes Modellprojekt zum spielerischen Lernen mit Computer- und Konsolenspielen in der Stadtbibliothek Köln. Hier stellt sich das Projekt vor.

BITS 21 | WeTeK Berlin gGmbH

Das BITS 21 qualifiziert PädagogenInnen mit einem umfangreichen Fortbildungsangebot im Bereich Medienbildung und Kommunikation, begleitet Medienprojekte und führt Teamfortbildungen zur verstärkten Integration der neuen Medien in Bildungseinrichtungen durch. In diesem Rahmen organisiert das BITS 21 Workshops, Tagungen und fördert den fachlichen Austausch.

Deutsche Games Schulmeisterschaft

Spiele und Schule – geht das denn zusammen? Das Projekt „Deutsche Games Schulmeisterschaften“ kooperiert mit Schulen, engagierten LehrerInnen und begeistertem Spielenachwuchs und zeigt – ja, das geht. Mehr als 500 Schüler aus über 80 Schulen kämpfen auch 2015 wieder um den Deutschen Schulmeister-Titel.

Märchenland – Deutsches Zentrum für Märchenkultur

2004 wurde MÄRCHENLAND – Deutsches Zentrum für Märchenkultur gegründet, um das Kulturgut Märchen im Bewusstsein unserer Gesellschaft zu erhalten. Es ist das einzige Zentrum seiner Art in Deutschland. Da Märchen im Aufbau ähnliche Strukturen wie Computerspiele aufweisen, nutzt Märchenland diese Verbindung, um den Nutzern zu vermitteln, dass Märchen wichtige Kulturgüter sind und weiterhin aktuell bleiben.

PAIDIA

PAIDIA – Zeitschrift für Computerspielforschung ist eine unabhängige Plattform für medienkulturwissenschaftliche Beobachtungen von Computerspielen und versucht damit die Grundsätze des „Münchner Kolloquiums Game Studies und Kulturwissenschaften“, aus dem sie hervorgegangen ist, fortzusetzen.

Die ESL

Die ESL ist ein internationales E-Sports-Urgestein, das seine Wurzeln in Deutschland hat. Wie keine zweite hat sie das Antlitz des kompetitiven Onlinespiels mitgestaltet und tut dies noch heute. Millionenfach führt die, von der Kölner Firma Turtle Entertainment betriebene, Marke Spielerinnen und Spieler im sportlichen Wettkampf zusammen.

WERK1 München

Das WERK1 München ist in erster Linie ein Gründerzentrum für die Digitale Wirtschaft in München. Dabei stellt die Einrichtung in der Nähe des Ostbahnhofs alles zur Verfügung, was ein junges Unternehmen zum Wachsen und erfolgreich Sein braucht.

SIN – Studio im Netz e.V.

Das SIN – Studio im Netz ist eine seit 1996 bundesweit agierende medienpädagogische Facheinrichtung aus München. Wir konzentrieren den Schwerpunkt unserer Aktivitäten auf den Bereich „Kinder, Jugendliche und digitale Medien“ und sind anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Haus der Computerspiele

Das Haus der Computerspiele ist eine Sammlung zur Geschichte und Kultur digitaler Unterhaltung. Es wird als Wandermuseum mit wechselnden Schwerpunkten auf Messen, Festivals, in Hochschulen und Museen gezeigt. Mit diesem Konzept erreichte es bisher drei Millionen Besucher.

Initiative Creative Gaming e.V.

Die Initiative Creative Gaming e.V. veranstaltet seit 2007 Fortbildungen, Workshops, Vorträge, Schulprojekte und das jährliche, bundesweite Festival „PLAY“, auf dem die medienpädagogischen und künstlerischen Aspekte des kreativen Einsatzes von Computerspielen aufgezeigt werden.

Next Level

Next Level beschäftigt sich intensiv mit dem Kulturgut Games und widmet sich künstlerischen, bildungsrelevanten und kreativwirtschaftlichen Aspekten der digitalen Spielkultur.

Gamestorm

Unter dem Namen Gamestorm veranstalten wir regelmäßig eintägige, hauptsächlich analoge, Game Design Jams. Wir schaffen damit eine Plattform für Game Design begeisterte zum Ausprobieren, Experimentieren und Kennenlernen.

researching games BarCamp

Das „researching games BarCamp“, kurz #resgames, ist seit 2011 ein jährliches Netzwerktreffen für die wissenschaftliche Erforschung digitaler Spiele. Alle Disziplinen – Informatik, Medienwissenschaft, Pädagogik, Ingenieurwissenschaft, Literaturwissenschaft, Psychologie, BWL, Medizin, Physik, Soziologie, Mathematik, Jura, Religionswissenschaft – sind herzlich willkommen.

ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

Das ZKM ist eine weltweit einzigartige Kulturinstitution. Unter seinem Dach vereint es das Medienmuseum und das Museum für Neue Kunst sowie mehrere Forschungsinstitute. In seinem Programm greift das ZKM die Verbindungen von Produktion und Forschung, Ausstellung und Aufführung, Vermittlung und Dokumentation auf innovative Weise auf.

Videospielkultur e.V.

Der Videospielkultur e.V. (kurz VSK) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Anerkennung von Videospielen als wertvolles Kulturgut auf politischer, akademischer und gesellschaftlicher Ebene einsetzt. Der Verein wurde 2005 von Hendrik Lesser gegründet und leistet differenzierte Aufklärungsarbeit über alle Aspekte der Videospielkultur, vornehmlich in Form von Vortragsreihen, Diskussionsrunden, Projekten mit Kindern und Jugendlichen oder der „Games Lounge“.

Bundeszentrale für politische Bildung

Die Aufgabe der Bundeszentrale für politischen Bildung/bpb ist es, Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken.

Spielraum

Spielraum wurde Ende 2006 an der Fachhochschule Köln eingerichtet und agiert seither als Netzwerker, als kompetenter Diskussionspartner und Vermittler zwischen den Spielinteressen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und den Sorgen, Bedenken und Einschätzungen von Erziehenden.

GamePäd – Professional Edutainment

„GameP\u00e4d \u2013 Professional Edutainment ist ein medienp\u00e4dagogisches Projekt. Unser Ziel ist die Vermittlung und F\u00f6rderung von Medienkompetenz bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Wir sind spezialisiert auf die Fachgebiete der digitalen Medien, rund um das Internet, Soziale Netzwerke, Computer- und Videospiele.“

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (GMK) wurde 1984 als bundesweiter Zusammenschluss von Fachleuten aus den Bereichen Bildung, Kultur und Medien gegründet. Als größer medienpädagogischer Dach- und Fachverband für Institutionen und Einzelpersonen ist die GMK Plattform für Diskussionen, Kooperationen und neue Initiativen.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert eine Vielzahl von Projekten und Initiativen, die sich den technischen und inhaltlichen Entwicklungen der Medienwelt und der veränderten Nutzung der Kinder und Jugendliche widmen.

Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK)

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist eine freiwillige Einrichtung der Computerspielewirtschaft. Sie ist zuständig für die Prüfung von Computerspielen in Deutschland.

Institut Spawnpoint

Das Institut Spawnpoint setzt sich in der Tradition von Medien- und Kulturpädagogik ganzheitlich mit dem Computerspiel auseinander. Ziel ist es, Spielende und Nicht-Spielende zu einem reflektierten Umgang mit Computerspielen anzuregen, auf ästhetische Gesichtspunkte des Mediums einzugehen und dessen kulturelle Verortung zu hinterfragen.

EA Blog für digitale Spielekultur

Mit dem EA Blog für digitale Spielkultur bietet Electronic Arts seit 2010 eine Plattform, die die Welt der Computer- und Videospiele präsentiert, kritisch analysiert und interpretiert.

WASD – Texte über Games

Die WASD erscheint halbjährlich in einem buchähnlichen Format (Bookazine). Hier wird mit Humor und Intelligenz über all das berichtet, was den Gamer von heute bewegt: Über Indiegames und Mainstreamspiele, über Debatten und Kontroversen, über Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart eines der beliebtesten Hobbys unserer Zeit.

Infocafé Neu-Isenburg

Wir setzen unsere Serie „Landkarte der digitalen Spielekultur“ fort, diesmal mit dem Info-Café Neu-Isenburg.

Computerspiele-Museum

Das Computerspielemuseum bietet die sehenswerte Dauerausstellung „Computerspiele. Evolution eines Mediums“, zeigt regelmäßig Sonderausstellungen und veranstaltet Events rund um die Geschichte und Gegenwart der digitalen Spiele.