„Auf zu neuen Ufern!“ heißt es, ganz im Sinne des Spiels, für die preisgekrönte ANNO-Serie. Mit der Free-to-Play-Adaption ANNO Online wurde Blue Byte beim Deutschen Computerspielpreis 2014 als Gewinner in der Kategorie „Bestes Browsergame“ ausgezeichnet. Unsere Fragen zum Spiel beantwortet Senior Producer Markus Stark.

 

Blue Byte ist ein 1988 gegründetes Entwicklerstudio mit Sitz in Düsseldorf und Mainz, das insbesondere durch den Spieleklassiker "Die Siedler" bekannt geworden ist. Das Studio entwickelt vor allem Strategiespiele und erschließt seit einiger Zeit auch den Free-to-Play-Bereich für sich.

Blue Byte ist ein 1988 gegründetes Entwicklerstudio mit Sitz in Düsseldorf und Mainz, das insbesondere durch den Spieleklassiker „Die Siedler“ bekannt geworden ist. Das Studio entwickelt vor allem Strategiespiele und erschließt seit einiger Zeit auch den Free-to-Play-Bereich für sich.

Worum geht es in „ANNO Online“?

ANNO Online ist eine Free-to-Play-Strategiesimulation, in der Spieler große mittelalterliche Städte bauen und entwickeln können. Das Kernelement des Spiels ist die Hauptinsel des Spielers, auf der er seine ersten Residenzen errichtet. Indem er die Bedürfnisse seines Volkes stillt, neue Gebäude erbaut und die landwirtschaftlichen Erzeugnisse verwaltet, schaltet er neue Gebäude frei und lockt neue Bürger mit höherem Ansprüchen in die Stadt.

 

Was unterscheidet es von anderen Spielen seines Genres?

In vielen Aufbaustrategie-Spielen geht es darum, sich selbst in den Mittelpunkt zu rücken und seine Bevölkerung für sich arbeiten und kämpfen zu lassen. In ANNO Online geht es hauptsächlich darum, seine Bevölkerung im Spiel zufriedenzustellen, indem beispielsweise Waren produziert und öffentliche Gebäude gebaut und verbessert werden. Die positiv gestimmten Bewohner tragen dann zum Wohlstand und Größe der Stadt des Spielers bei. In ANNO Online können riesige Städte mit imposanten Monumenten gebaut werden. Über 1000 Gebäude können auf einer Insel Platz finden, was ein Vielfaches gegenüber vergleichbaren Spielen ausmacht. Neue Inselwelten werden erschlossen und durch Handelsrouten vernetzt. Da es ein Browserspiel ist, gibt es zusätzlich noch typische, soziale Online-Spieleigenschaften, wie Chats u.v.m.. Insgesamt wird das gemeinsame Spiel mit Mitspielern gefördert.

 

Wie entstand die Idee für Ihr Spiel?

Mit ANNO Online wollten wir das klassische und bewährte ANNO-Spielprinzip noch mehr Spielern zur Verfügung stellen. Auch ANNO-Neulinge können das Spiel so ganz einfach, ohne Download und ohne Kosten direkt in ihrem Intenetbrowser ausprobieren.

 

Wie haben Sie von der Einreichmöglichkeit beim DCP erfahren?

Wir haben bereits im Jahr 2011 den DCP für Die Siedler Online erhalten, sodass wir 2014 dann ANNO Online ins Rennen geschickt haben. Darüber hinaus sind wir über unseren Mutterkonzern Ubisoft aktives BIU-Mitglied.

 

Markus Stark, seines Zeichens Senior Producer für ANNO Online bei Blue Byte.

Markus Stark, seines Zeichens Senior Producer für ANNO Online bei Blue Byte.

Inwiefern hat die Auszeichnung im Rahmen des DCP Ihrem Spiel bzw. Ihnen weitergeholfen?

Wie gesagt, ausgezeichnet wurde im Jahr 2011 ja auch schon unser Game Die Siedler Online. Damals, wie jetzt auch für ANNO Online, hat das die Spieler-Community und uns sehr gefreut. Die Auszeichnung und die begleitende Medienpräsenz wirkt sich natürlich positiv auf das Spiel aus.

 

Wofür werden Sie das gewonnene Preisgeld einsetzen?

Das Preisgeld wird entsprechend des Reglements zum einen in die weitere Entwicklung von ANNO Online fließen, um das Spiel mit neuen Inhalten noch attraktiver zu machen. Zum anderen arbeiten wir an weiteren Spielprojekten, wie z.B. Die Siedler – Königreiche von Anteria, die wir sicherlich in naher Zukunft zum DCP einreichen.

 

Wie schafft man es, eine so traditionsreiche Serie wie Anno als F2P-Modell, welches in Europa ja eher kritisch betrachtet wird, umzusetzen?

Sicherlich findet man für jedes Spielmodell, wie etwa Free-to-Play, positive sowie negative Argumente. Uns war einfach wichtig, dass jeder, also auch Spieler, die die Boxtitel noch nicht kennen, die Möglichkeit bekommen das Spiel zu spielen. Gerade auch im Ausland, z.B. in Osteuropa und Asien, hilft uns das Browserspiel-Genre Marken wie ANNO bekannter zu machen. Die Spielqualität gewährleisten wir, indem talentierte wie erfahrene Teammitglieder an der Entwicklung beteiligt sind, die auch ältere ANNO-Titel aus dem Effeff kennen. Zum F2P-Modell selbst: Wir stehen für eine faire Herangehensweise. Alle Spielziele sind im kostenfreien Spiel erreichbar. Wer sein Spielerlebnis darüber hinaus ausweiten möchte oder einen schnelleren Spielfortschritt bevorzugt, kann dies über kostenpflichtige Angebote tun.

 

ANNO Online ist kostenlos und kann in jedem aktuellen Browser gespielt werden.
Es können zusätzliche Kosten durch Käufe im ingame-Shop entstehen.